Prävention

Wissen hilft.

Kinder und Jugendliche sollen befähigt werden eigene Bedürfnisse und Grenzen zu spüren. Sie sollen lernen, diese zu äußern und sich gegebenenfalls Unterstützung zu holen.
Heranwachsende lernen ihre Rechte kennen und Hilfemöglichkeiten einzuholen. Sie lernen, Unangenehmes auszusprechen, Worte für Erlebtes zu finden.

Ressourcenorientierung und Information sind Kernaufgaben der Prävention.
Die Methoden sind vielfältig und altersgruppengerecht.

Kein Kind kann sich alleine schützen.

Erwachsene werden durch Prävention befähigt, Anzeichen sexualisierter Gewalt zu erkennen und adäquat darauf zu reagieren.

Unsere Angebote zur Prävention

  Zielgruppe(n) Thema Workshop- / Vortragsdauer
Kindergarten Kinder ab 5 Jahren Selbstbehauptungskurse 4-mal á 60 Minuten
+ Elternabend à ca. 60 Min.
Schule Grundschulkinder Selbstbehauptungskurse 2-mal á 90 Minuten
  7.-12. Klasse „Stark gegen sexualisierte Gewalt“

„Grenzwahrender Umgang“
1-3-mal á 90 Minuten
oder ein Projekttag
Eltern z.B. im Rahmen von Kindergarten, Schule …   90 Minuten
Fachkräfte z.B. Lehrkräfte, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen …   1-2-mal á 90 Minuten
Ehrenamtliche z.B. Jugendgruppenleiter*innen, Asylhelfer*innen …   1-2-mal á 90 Minuten

Wir arbeiten geschlechtsspezifisch. Bei der Arbeit mit Jungen arbeiten wir mit männlichen Kooperationspartnern zusammen.

"Kein Raum für Missbrauch"

www.kein-raum-fuer-missbrauch.de

Die Initiative des Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs unterstützt Einrichtungen und Organisationen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt zu erstellen und umzusetzen. Wildwasser Augsburg e.V. unterstützt „Kein Raum für Missbrauch“ mit Fachkompetenz und hilft diesen Einrichtungen und Organisationen wie Schulen, Kitas, stationäre Einrichtungen etc. bei der konzeptionellen Arbeit.